Erloeserkirche
29.03.2017

Suche

Wahlordnung der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache zu Jerusalem

Der Kirchengemeinderat der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache zu Jerusalem beschlie├čt gem. ┬ž 9 Satz 2 Buchstabe g) Gemeindesatzung folgende Wahlordnung:

┬ž 1 Wahlberechtigung

(1) Der Kirchengemeinderat stellt auf Grundlage der Gemeindegliederliste die Zahl der Gemeindeglieder fest.
(2) Wahlberechtigt ist, wer am Ende der Einspruchsfrist gem. ┬ž 8 Abs. 2 getauft und konfirmiert oder getauft und mindestens 16 Jahre alt ist.

┬ž 2 W├Ąhlbarkeit

(1) Das Amt eines Kirchengemeinderatsmitglieds kann durch Wahl oder Berufung nur solchen Gemeindegliedern ├╝bertragen werden, die dazu bef├Ąhigt und wahlberechtigt sind.
(2) In den Kirchengemeinderat gew├Ąhlt werden kann nicht, wer ├╝ber die EKD zur Arbeit in der Evangelischen Jerusalem-Stiftung, der Kaiserin Auguste Victoria-Stiftung, dem DEI, Studium in Israel oder der Deutschen Gemeinde entsandt ist oder mit einem der Entsandten verheiratet oder ersten Grades verwandt ist.
(3) Dar├╝berhinaus kann nicht gew├Ąhlt werden, wer in einem Besch├Ąftigungsverh├Ąltnis zur Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache zu Jerusalem steht.
(4) Ausnahmen zu Absatz (3) k├Ânnen durch Propst und Kirchengemeinderat im Einvernehmen beschlossen werden.

┬ž 3 Amtszeit

(1) Das Amt eines Kirchengemeinderatsmitglieds wird f├╝r die Dauer von drei Jahren ├╝bertragen.
(2) Die Amtszeit beginnt mit der Einf├╝hrung in das Amt und endet mit der Einf├╝hrung des neuen Kirchengemeinderates.
(3) Nach Abschluss des Wahlverfahrens berufene Kirchengemeinderatsmitglieder scheiden zur turnusm├Ą├čigen Wahl aus dem Amt.
(3) Wiederwahl ist zul├Ąssig.

┬ž 4 Zusammensetzung des Kirchengemeinderates

Der Kirchengemeinderat besteht gem. ┬ž 8 Absatz 1 der Gemeindesatzung aus dem Propst und bis zu zwei weiteren in die Gemeinde entsandten Pfarrstelleninhabenden sowie acht gew├Ąhlten und bis zu vier weiteren berufenen Kirchengemeinderatsmitgliedern.

┬ž 5 Wahlbezirke

In Jerusalem werden gem. ┬ž 8 Absatz 1 Satz 2 Gemeindesatzung sechs Kirchengemeinderatsmitglieder gew├Ąhlt, in Amman zwei weitere Kirchengemeinderatsmitglieder.