Pilger
18.02.2018

Suche

Rekonstruktion der Mosaiken am Schnelleraltar


Nachdem es 2010 durch das Engagement von Propst Dr. Gräbe und Gild Gordon gelungen war, den Altar der Kapelle des Syrischen Waisenhauses zu bergen und in die Himmelfahrtkirche der Kaiserin Auguste Victoria-Stiftung auf dem Ölberg zu versetzen, wurden 2011 die fehlenden Mosaiken des Altars rekonstruiert.









Durch die Vermittlung von Udo Hombach ergab sich die Zusammenarbeit mit Helmut Mencke, der in Berlin lange im Bereich Mosaikrekonstruktion gearbeitet hatte. Ihm gelang es, die schwierige Aufgabe durchzuführen.
Gerade bei dem Medallion in der Mitte des Altars waren keine Steine mehr vorhanden, so dass Form und Farbe bestimmt werden mussten.